Angushof Weber
Angushof Weber

Aktuelles

05.02.2014 VON ERICH FRANKENBERG

Region Hinterland und Marburg Kita­Kinder besuchen Bauernhof LANDWIRTSCHAFT Kälbchen "Paul" auf dem Angushof Weber erhält Taufpaten Biedenkopf­Eckelshausen. Viele Kinder wissen gar nicht, wo Milch, Eier und andere landwirtschaftliche Produkte entstehen. Die Kinder der Maulwurfgruppe aus der Kita "Sternschnuppe" Kombach haben sich, um mehr über die Landwirtschaft zu erfahren, auf dem Angushof Weber umgeschaut ­ und kräftig mit angepackt. Vierzehn Mädchen und Jungen wurden am Morgen von ihren Eltern zu den neuen Stallungen im Musbachtal gebracht. "Kleine Landwirte" sind mit Feuereifer bei der Sache Anzeige In ihrem Gepäck hatten sie trockenes Brot, das sie an die Kühe verfüttern durften. Gerne halfen die Kinder der Maulwurfgruppe beim Füttern der Kühe, denn Edmund Weber und dessen Sohn Alexander luden die Kinder auch dazu ein, die rund 60 Kühe mit dem nötigen Getreide zu füttern. In allen Bereichen waren die "kleinen Landwirte" mit Begeisterung und Eifer bei der Sache. "Ich kann das alleine", lehnten sie Hilfe ab. Selbst ist der Mann und auch die Frau. Erschreckend, welche Unkenntnis über die Landwirtschaft und die Nutztiere bei vielen Kindern und Jugendlichen heute herrscht. Umfrageergebnisse bewiesen es, sagte Erzieherin Marina Lehn. Für viele Stadtkinder ist die Kuh "lila". Das darf eigentlich nicht so bleiben. Ein guter Weg, Kenntnisse zu vermitteln, sei es, wenn Kinder Bauernhöfe besuchen, sagte auch Erzieherin Alexandra Krug. Gerne nahm man deshalb die Einladung von Edmund Weber und seiner Familie zu einem etwas anderen Kindergartentag an. "Das ist so süß!", so klang es aus Kindermund, als sie das in der Nacht geborene Kälbchen entdeckten. "Die Kinder dürfen mit den Tieren auch kuscheln ­ da weiß man manchmal gar nicht, wer das mehr genießt", freute sich Alexander Weber. Vom Kuscheln und Streicheln machten die kleinen "Entdecker" sofort reichlich Gebrauch. Groß war die Freude als die Kinder erfuhren, dass sie dem kleinen Kälbchen einen Namen geben durften. Viele Namen schwirrten durch die Luft, letztendlich hatte man sich aber sehr "Streicheln und Kuscheln ...  schnell auf "Paul" für das neue "Patenkind" geeinigt. Aufgeregt sprudelte es aus den Kindern heraus als sie ihren Eltern von ihrem beeindruckenden Tag berichteten. 

Hier finden Sie uns

Angushof Weber

Edmund Weber
Grohweg 13
35216 Biedenkopf

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

06461 / 2617 oder

0171 / 5719020

edmund.weber@angushof-weber.de

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Homepage-Titel